0

Motorräder und ihre Helden

Faszination Motorrad: Sobald sich im Frühling die ersten Sonnenstrahlen zeigen ist Motorcycle-Time. Kurvenjäger, Asphaltfräser, Bergaufbremser, Cafe Racer, Dreckfräser — diese Begriffe und noch viel mehr bezeichnen verschiedene Motorradfahrer nach ihren Maschinen und Fahrstilen. Motorradfahren ist aufregend und jeder Dreh am Gasgriff sorgt bei Motorrad-Enthusiasten für unbändige Freude. Es ist nicht nur das Gefühl von Freiheit, das den Biker antreibt, Motorradfahren ist ein Ethos. Schon seit ewigen Zeiten begeistern sich immer noch meist männliche Biker für das zweirädrige Gefährt. Freiheit, Geschwindigkeit und Individualität bezeichnen dieses Hobby am besten.

Berühmte Motorradfahrer

Sohn aus gutem Hause, argentinischer Arzt, Revolutionär und Motorradfahrer einer Norton 500 vom britischen Motorrad-Hersteller Norton Motorcycles — Ernesto Che Guevara, „Commandante“ unter Fidel Castro. Gemeinsam mit einem Freund reiste er 1952 mit der Norton 500 durch Südamerika. Die gemeinsame Reise unterliegt noch heute dem Mythos, dass diese Reise, auf der er viel Armut sah, seine politische Haltung beeinflusste. Wegen einer Motorrad-Exkursion durch Südamerika wurde er eine Legende als Revolutionär und Widerstandskämpfer.

Der 1953 aufgeführte amerikanische Film „Der Wilde“ hatte in den 50er-Jahren für viele Jugendliche Vorbildcharakter. Dazu trug in großem Maße Marlon Brando als Johnny Strabler, Anführer einer Rockerbande auf einer Triumph-Thunderbird, die dadurch Weltruhm erhielt, bei. Auch privat begeisterte sich Marlon Brando für Motorräder. 2019 wurde eine Vespa versteigert, die der Schauspieler regelmäßig gefahren hat. Die Vespa ist ein bekannter italienischer Rollertyp. Heutzutage produziert neben Vespa auch Vässla schicke eroller mit fast lautlosem Antrieb.

Nicht nur in „Mission Impossible“ hat der Schauspieler Tom Cruise seine Motorrad-Künste auf BMW-Modellen wie die BMW S 1000 RR bewiesen, auch privat ist er leidenschaftlicher Motorradfahrer. Zu seiner Fahrzeugflotte zählen Ducati Desmosedici, Vyrus 985 C3 4V und etliche Triumph-Modelle.

Dass Frauen auch nicht nur als Sozius mitfahren möchten, stellt die Sängerin Pink klar. Sie besitzt mehrere Modelle, hauptsächlich Cruiser und klassische Motorräder. Sie ist mit dem Motocross-Fahrer Carey Hart liiert, der wahrscheinlich zu dem Faible für coole Maschinen beitrug. Neben einer Indian sind weitere diverse Harley- und Triumph-Modelle in ihrem Besitz.

Verrückt, Verrückter, Evel Knievel

Robert Craig „Evel“ Knievel ist eine Legende und fast jeder kennt seine gewagten Stunts. Motorräder waren schon immer seine Leidenschaft. Zuerst erlangte er eine kleine „Berühmtheit“ durch Diebstahl von Radkappen. Später wurde er mit spektakulären „Luftnummern“ weltberühmt. Sein bekanntestes akrobatischstes Kunststück war 1974 der Sprung über den „Snake River Canyon“ in Idaho. Für diesen Sprung konstruierte der Stuntman ein raketengetriebenes Motorrad, das „Scycycle“.

Zahlreiche Knochenbrüche im Laufe seiner Karriere konnten Evel Knievel nicht davon abhalten, über Busse, brennende Autos oder LKWs zu springen. Der Ausnahme-Fahrer wurde von vielen Seiten geehrt. So besingt ihn Peter Gabriel im Genesis-Song Riding the Scree. Der Glücksspielhersteller Bally benannte einen Flipperautomaten nach Evel Knievel und in verschiedenen Computer-Spielen können Spieler die Rolle des bekannten Stuntmans übernehmen. Spielzeughersteller kreierten eine funktionstüchtige Knievel-Stuntpuppe mit Motorrad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.